Juniperus Sabina Kaskade

Update 29.4.15

markusbonsai

Über die Hainbuche und den Weißdorn habe ich bereits berichtet. Jedoch traf mich das allergrößte glück des Workshops am 22.8.2014 mit einem Wacholder.

Ich hätte auch gerne einen Nadelbaum genommen jedoch waren die alle recht groß -> zu groß für mein Stellplatz. Jetzt habe ich dann doch 2 Laubbäume mitgenommen, der Weißdorn und die Hainbuche. Wie mir dann mitgeteilt wurde ist es aber eher die zeit eines Nadelbaums bezüglich der Gestaltung. An der Hainbuche habe ich 1-2 Äste entfernt mehr wollte ich ihr aber vorerst nicht zumuten.

Auf einmal kam ein Arbeitskreis Mitglied des Bucheners Ak und Stellt mir einen Wacholder hin und frägt mich ob ich den Wacholder gerne haben möchte. Geschenkt! Ich schau ihn mir an und sagte Ja Klar Tolles Teil. Der war Top fit und hatte meiner Meinung nach Potenzial. Er hatte schon nen Kräftig dicken Stamm also auch kein junges Bäumchen.

Hier mal ein Bild…

Ursprünglichen Post anzeigen 425 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s